Home > Behandlungskonzept > Leiden unter Corona

Corona. Leiden an und unter der Pandemie 


Corona macht Angst und belastet massiv. Individuelle, wirksame Antworten finden

Corona wird häufig als Bedrohung erlebt – entweder als potenziell tödliche gesundheitliche Bedrohung für Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen, oder die Anti-Corona-Maßnahmen wie Lockdown werden als massive Einschränkung oder finanziell-existenzielle Bedrohung wahrgenommen.

Die so entstehende Angst und Verunsicherung lässt sich schwer verdrängen, gleichzeitig ist absolute Sicherheit durch Kontrolle nicht möglich. Darüber hinaus werden wesentliche psychologische Grundbedürfnisse nach Bindung und sozialer Nähe, Kontrollierbarkeit, Selbstwirksamkeit, Spontaneität und Lebendigkeit verletzt.

Menschen mit Belastungen in der Lebensgeschichte oder traumatischen Lebenserfahrungen können z.B. durch diese erneuten Erfahrungen von Isolation und Einsamkeit in massive psychische Krisen geraten, die sich als Depression, Ängste, körperliche Funktionsstörungen äußern. Aber auch Menschen, die sich bisher als seelisch sehr stabil erlebt haben, können in psychosoziale Krisen geraten.

In Belastungssituationen aktivieren wir üblicherweise persönliche Ressourcen wie Reisen, kulturelle Aktivitäten, Freunde treffen, Sport machen, in einem Chor singen o.ä., was nun schon lange nicht mehr möglich ist.


Stressbewältigung | Resilienz | Verstehen. Unser individuelles Bewältigungsprogramm für die Corona-Pandemie

A | Stressbewältigung

Die Corona-Krise, die Corona-Pandemie stellt eine chronische Stresssituation dar.

Aus langjähriger Erfahrung in der Behandlung von Patienten mit Depressionen, Ängsten oder Burnout haben wir ein besonders wirksames Modell der Stressbewältigung entwickelt:

Der geschützte Rahmen und unsere bindungsorientierte Arbeit dämpft hohe Anspannung (Hyperarousal).

Auf neurobiologischer Grundlage gibt es gezielte Angebote auf körperlicher Ebene (Embodiment), eine gezielte Aktivierung musisch-kreativer Ressourcen (limbisches System). Die Klinik verfügt über ein breites Behandlungsspektrum, Ressourcen zu aktivieren. In der Einzeltherapie geht es darüber hinaus auch darum, trotz der Einschränkungen durch Corona individuell passende Wege zu finden, die menschlichen Grundbedürfnisse nach Grave entfalten zu können.

Auf therapeutischer Ebene gibt es gezielte Angebote zur Emotionsregulation, sogenannte Skills, um Ängste und Befürchtungen abzubauen und wieder Offenheit und Interesse, das sogenannte Explorationssystem, nutzen zu können.

 

B | Resilienz entwickeln

Wir unterstützen unsere Patienten dabei, wieder ein Kohärenz-Gefühl (Sense of Coherence nach dem Begründer der Resilienzforschung Aaron Antonovsky) zu entwickeln.

Die Grundlagen (Verstehbarkeit, Handhabbarkeit und Sinnfragen) werden in den Gesprächsgruppen thematisiert und dann individuell in der Einzeltherapie vertieft.

Wir unterstützen Sie dabei, Resilienz zu entwickeln, indem sie persönliche Stärken wiederentdecken, Achtsamkeit entwickeln und wieder Selbstwirksamkeit, d.h. die Fähigkeit, auch in schwierigen Situationen etwas bewirken zu können, erleben.

C | Verstehen

Verstehen auf dem Hintergrund der Lebensgeschichte

Stressbewältigung, das Erlernen von sogenannten Skills zur Bewältigung von Hyperarousal und das Wiedererleben von Resilienz sind nachgewiesenermaßen therapeutisch hoch wirksam.

Darüber hinaus können lebensgeschichtliche Belastungen, z.B. im Elternhaus, oder Erfahrungen von Einsamkeit und Isolation als Kind bei Krankenhausaufenthalten „wunde Punkte“ darstellen, die nun unter dem Stress der Corona-Krise aktiviert werden.


Chancen durch tiefenpsychologisch orientiertes Behandlungskonzept

"Wunde Punkte" verstehen zu lernen und gezielt zu verarbeiten - das ist Ziel unseres speziellen Programmes "Leiden an und mit Corona - individuelle und wirksame Antworten finden". 

Neben dem geschützten Rahmen unserer Klinik ChiemseeWinkel hat sich hierbei insbesondere unser integratives Therapiekonzept mit intensiver Einzeltherapie (3x/Woche), Gruppentherapie (2x/Woche), sowie den am Fühlen und Erleben ansetzenden Verfahren (Kunst-, Musik-, Körpertherapie) als besonders hilfreich und wirksam erwiesen. Unsere Klinik verfügt mit nur wenigen 50 Behandlungsplätzen über einen besonders sicheren, geborgenen Rahmen.